Lärmaktionsplan des Eisenbahn-Bundesamtes

Veröffentlicht am 02.06.2017 in Presse

„Der Ausbau der Bahnstrecke Regensburg-Hof muss mit einem wirksamen Lärmschutz einhergehen“, stellt die SPD-Bundestagsabgeordnete noch einmal klar. Deshalb weist sie auch darauf hin, dass das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) derzeit einen bundesweiten Lärmaktionsplan für Haupteisenbahnstrecken des Bundes erstelle. 

„Ein wesentlicher Teil davon ist die Bewertung der Lärmsituation auf Grundlage der Lärmkartierung und der Beteiligung der Öffentlichkeit“, informiert MdB Marianne Schieder. „Bürgerinnen und Bürger, Lärmschutzvereinigungen, Kommunen sowie weiteren Einrichtungen, die von Schienenlärm betroffen sind, haben nun die Möglichkeit, bei der Lärmaktionsplanung mitzumachen. Eine rege und konstruktive Beteiligung ist für das Projekt sehr wichtig und hilft dem Eisenbahn-Bundesamt, den Lärmaktionsplan aufzustellen. Alle vom Umgebungslärm an Bahnstrecken Betroffenen möchte ich ermuntern, diese Chance der Beteiligung wahrzunehmen. Ich denke hier insbesondere an die Anwohnerinnen und Anwohner des Streckenausbaus Regensburg-Hof“, so die Abgeordnete. Das Eisenbahnbundesamt habe hierzu unter http://www.laermaktionsplanung-schiene.de eine Informations- und Beteiligungsplattform bereitgestellt, auf der seit 03.05.2017 eine Registrierung möglich sei. Rechtzeitig zum Start der Öffentlichkeitsbeteiligung werde dort jeweils auch die Anwendung zur aktiven Beteiligung freigeschaltet.

Die 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung wird vom 30.06.2017 bis zum 25.08.2017 stattfinden. Im Anschluss an die 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung werden die Lärmkarten und die Beteiligungen ausgewertet und der Lärmaktionsplan Teil A erstellt.

Die 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung wird vom 24.01.2018 bis zum 07.03.2018 stattfinden. Bürgerinnen und Bürger, Lärmschutzvereinigungen, Kommunen und weitere Einrichtungen, die von Schienenlärm betroffen sind, werden in dieser 2. Phase die Möglichkeit haben, eine Rückmeldung zum Lärmaktionsplan Teil A und zum Prozessablauf der Lärmaktionsplanung zu geben. Die Ergebnisse werden anschließend in den Lärmaktionsplan Teil B eingehen und veröffentlicht. Nach dem Ende der 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung werden die Ergebnisse ausgewertet und der Lärmaktionsplan Teil B aufgestellt. Mit der Veröffentlichung des zweiten Teils ist der Prozess der Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes für die aktuelle Runde 3 beendet. Im Jahr 2023 wird der Lärmaktionsplan überarbeitet.

„Nicht zuletzt sollen durch die Veröffentlichung der konkreten Maßnahmen des Aktionsplans auch die Ergebnisse und Erkenntnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung transparent und nachvollziehbar gemacht werden. Daher möchte ich alle Betroffenen bitten, sich an den jeweiligen Phasen direkt zu beteiligen, damit die einzelnen Bedürfnisse auch erfasst werden können“, so der eindringliche Appell von MdB Marianne Schieder.  

 

Mitglied werden

Mitglied werden!

Termine

Alle Termine öffnen.

25.11.2017, 09:00 Uhr - 25.11.2017 Bezirksparteitag der Oberpfalz SPD

Alle Termine

Link's gegen Rechts



Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

Nachrichten

24.09.2017 19:52 „Wir werden die Demokratie verteidigen!“
Die SPD will angesichts herber Verluste bei der Bundestagswahl in die Opposition gehen. Kanzlerkandidat Martin Schulz will den Erneuerungsprozess der Partei als Vorsitzender vorantreiben. Er sprach von einem „schweren und bitteren Tag“ für die SPD. Als wichtigste Aufgabe für die Sozialdemokratie nannte Schulz den Kampf gegen Rechts. weiterlesen auf spd.de

21.09.2017 19:44 Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit
Es sind nur noch wenige Stunden bis die Wahllokale öffnen. Wir kämpfen unermüdlich für mehr Gerechtigkeit. Diese vier Kernprojekte gibt es nur mit einer SPD-Regierung. Garantiert! Gerechte Löhne für Frauen und Männer. Bessere Schulen. Sichere und stabile Renten. Mehr Zusammenhalt in Europa. Am Sonntag beide Stimmen für die SPD! Unser Regierungsprogramm

21.09.2017 18:45 Du willst mit anpacken?
Um den Wahlsieg zu erreichen und Martin Schulz zum Kanzler zu machen, braucht es jeden und jede. In den letzten 72 Stunden klopfen wir an Türen, sprechen mit Menschen, zeigen Freunden wofür die SPD steht und diskutieren mit Interessierten im Netz. Wir wollen, dass die Menschen erfahren: Martin Schulz hat einen Plan für das Land.

20.09.2017 06:31 Weltkindertag 2017: „Kindern eine Stimme geben!“
Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“ Wenige Tage vor der Bundestagswahl macht das den Handlungsbedarf deutlich. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Kinder und Jugendliche in Zukunft noch stärker beteiligen. Und wir werden das Wahlalter bei Bundestagswahlen absenken. „Wir wollen, dass künftig auch auf Bundesebene Jugendliche bereits ab

19.09.2017 19:29 Flüchtlingskindern eine Chance durch Bildung geben
Weltweit sind über die Hälfte aller Flüchtlinge Kinder, unter den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar sind es sogar 60 Prozent. Am morgigen Weltkindertag rückt das Schicksal von Flüchtlingskindern in den Mittelpunkt. Sie haben nicht nur ihr Zuhause verloren. Die meisten werden auch ihrer Zukunft beraubt, indem sie keinen Zugang zu Bildung erhalten. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich im

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2033848
Heute:156
Online:1

Mitmachen - Mitglied werden

Zur Homepage der Arbeitsgemeinschaft 60plus

Jusos Oberpfalz


Arbeitsgemeinschaft für Bildung

Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv Bayern



Deutschland kann mehr - Zukunftsplan von Martin Schulz BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

Friedrich-Ebert-Stiftung

Seminare und mehr ...