Dialog mit Arbeitnehmervertretungen

Veröffentlicht am 01.06.2017 in Presse

MdB Marianne Schieder und Klaus Langenbach, Personalrat der Sparkasse Schwandorf

Unter dem Motto „Demokratie in Betrieb und Gesellschaft “ diskutierte die SPD-Bundestagsfraktion am Mittwoch (31.Mai 2017) mit rund 300 Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland. Mit dabei war auf Einladung von MdB Marianne Schieder auch Klaus Langenbach, Personalrat der Sparkasse im Landkreis Schwandorf, der die Möglichkeit zur Information und Diskussion nutzen wollte. Er erlebte einen spannenden Tag mit hochrangigen Vertretern*innen der SPD und mehrerer Verbände.

Zu Beginn informierte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles über „Mitbestimmung und Teilhabe auf dem Arbeitsmarkt“ und aktuelle Herausforderungen an die Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. Der digitale Wandel in der Arbeitswelt biete nach ihrer Einschätzung Chancen auf mehr Teilhabe der Beschäftigten. Allerdings könnten neue Formen der Mitsprache die klassische betriebliche Mitbestimmung nicht ersetzen.

Weitere Diskussionen drehten sich um Themen wie das Leitbild der SPD als „Mitbestimmung auf Augenhöhe“ mit dem Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann oder die Frage ob Rechtspopulismus eine Gefahr für die Demokratie darstellt, mit Justizminister Heiko Maas, Prof. Dr. Hajo Funke von der Freien Universität Berlin sowie der Betriebsratsvorsitzende der Porsche AG Uwe Rück beschäftigten. Auch der SPD-Parteivorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz stand für Gespräche bereit und würdigte die Arbeit der Betriebs- und Personalrät*innen als wichtigen Pfeiler der Mitbestimmung und Sozialpartnerschaft.

Einig waren sich alle Beteiligten am Ende der Konferenz, dass Mitbestimmung und Teilhabe auf dem Arbeitsmarkt nur gemeinsam erkämpft werden könne. Klaus Langenbach konnte viele Anregungen mitnehmen: „Mitbestimmung ist eine gute Sache und gehört zur sozialen Marktwirtschaft. Die Arbeitswelt verwandelt sich schnell und die Mitbestimmungsrechte der Beschäftigten müssen Schritt halten.“ 

MdB Marianne Schieder freute sich, dass mit Klaus Langenbach wieder ein Personalrat aus ihrem Wahlkreis an der Konferenz teilgenommen hat. „Die Betriebs- und Personalräte haben das Ohr direkt bei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Deshalb ist uns der Austausch mit ihnen auch besonders wichtig. Für die SPD steht außer Frage, dass die betriebliche Mitbestimmung eine wesentliche Voraussetzung für gute Arbeit und sichere Beschäftigung ist. Wir treten daher weiter für soziale und gerechte Arbeitsbedingungen und für starke Betriebs- und Personalräte und Gewerkschaften ein!“

 

Mitglied werden

Mitglied werden!

Link's gegen Rechts



Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

Nachrichten

16.07.2017 18:30 Der Plan für „Das moderne Deutschland“
Nicht auf die Zukunft warten. Machen! Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Das sind die Kernthemen des Plans, den Martin Schulz am Sonntag vor vielen Hundert Gästen auf der Veranstaltung „Das moderne Deutschland“ vorstellte. Er werde in die Zukunft investieren, damit unsere Kinder mindestens genauso gut leben können wie wir. Und zwar massiv: in Schulgebäude, in gut

14.07.2017 10:03 Die Ergebnisse des deutsch-französischen Ministerrates sind wenig ambitioniert
SPD-Fraktionsvize Schneider kritisiert die Ergebnisse des Treffens von Merkel mit dem französischen Präsidenten Macron – die Kanzlerin müsse darlegen, wie sie zur Eurozone stehe. „Frau Merkel hatte bei ihrem ersten Treffen mit dem neugewählten französischen Präsidenten hohe Erwartungen an eine Stärkung und Vertiefung der Eurozone geweckt. Gemessen daran sind die Ergebnisse des heutigen deutsch-französischen Ministerrates

14.07.2017 10:00 Namensbeitrag Sigmar Gabriel: Der Gipfel der Verlogenheit
Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwortung trägt, demaskiert inzwischen ein bislang nicht gekanntes Maß an Verlogenheit der Union im Wahlkampf. Und es hat das Potential, den Graben zwischen demokratischen Parteien wieder sehr tief auszuheben. Ich jedenfalls will nicht zurück in eine Zeit,

14.07.2017 09:47 Martin Schulz zum Tod von Liu Xiaobo
Zum Tod von Liu Xiaobo erklärt der SPD-Vorsitzende Martin Schulz: Zum Tod von Liu Xiaobo spreche ich seiner Frau und seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aus. Mit Liu Xiaobo verlieren wir eine starke Stimme für Freiheit und Demokratie. Unter großem persönlichen Einsatz und trotz der erlittenen Repressalien hat er zeitlebens an seinen Werten, seinen Idealen

07.07.2017 17:23 Martin Schulz und Sigmar Gabriel zu G20: Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik
„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Donnerstag. Gemeinsam mit Außenminister Sigmar Gabriel hat er am Donnerstag Impulse für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik vorgestellt. Es geht um eine internationale Politik, die viel globaler und gerechter aufgestellt ist als G20. Eine

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2033848
Heute:36
Online:1

Mitmachen - Mitglied werden

Zur Homepage der Arbeitsgemeinschaft 60plus

Jusos Oberpfalz


Arbeitsgemeinschaft für Bildung

Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv Bayern



Ehe für alle. Jetzt! BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

Friedrich-Ebert-Stiftung

Seminare und mehr ...